Helfen Sie Millionen von AfrikanerInnen in die Eigenständigkeit.

Spenden als Unternehmen

Corporate Social Responsibility ist mehr als nur "nice to have".

Die soziale Verantwortung spiegelt Ihre Ideen, Überzeugungen, Werte und die Integrität Ihres Unternehmens wider - sowohl bei den Mitarbeitenden als auch bei den Kunden.

Corporate Social Responsibility (CSR)

Bei Mitarbeitenden und Kunden wächst der Anspruch an Unternehmen, nebst geschäftlichem Erfolg auch in soziale Belange zu investiere. Gemäss einer Studie der MSLGroup erwarten 82% der befragten Millennials, dass Unternehmen sich sozial engagieren. Ob Sie Kunden oder qualifizierte Arbeitskräfte gewinnen möchten – CSR ist für Firmen weit mehr als nur ein Imageinstrument. Mit einer Unterstützung von Schweiz ForAfrika profitieren sowohl bedürftige Menschen als auch Ihr Unternehmen.

Wovon Ihr Unternehmen profitiert
  • Sie machen einen Unterschied und verändern nachhaltig Menschenleben
  • Transparente Berichtserstattung
  • Effiziente Verwendung Ihrer Beiträge und professionelle, nachhaltige Projektdurchführung
  • Text- und Bildmaterial für Ihre Publikationen
  • Erwähnung auf Social Media, Webseite und anderen Publikationen
  • Erwähnung auf Namensschild/Plakette vor Ort (falls erwünscht)
  • Inputreferate über soziale Verantwortung/Impact (falls erwünscht)
  • Spenden an Schweiz ForAfrika sind steuerabzugsberechtigt

Möglichkeiten für jedes Budget

Bei einer Partnerschaft im Rahmen Ihrer Corporae Social Responsibility bestehen folgende individuell anpassbare Angebote:

Möglichkeiten Umsetzung Budget
Unternehmensspende Unterstützen Sie konkrete Projekte von ForAfrika und kommunizieren Sie Ihr Engagement. • Schulernährung (ab CHF 114.- / Kind und Jahr)
• Landwirtschaft (ab CHF 80.- / Farmerfamilie)
• Brunnenbau (Teilfinanzierung ab CHF 2'500.-)
Spenden statt Geschenke Schenken Sie KundInnen eine gute Tat. Spenden Sie anstelle eines klassischen Geschenkes. • Geschenkkarten oder Urkunden (freier Betrag)
• Individuell gebrandete Geschenke
Cause-Related Marketing Verbinden Sie eine Spende mit Ihrem Produkteverkauf. Ihre Kunden nehmen Sie als verantwortungsvolle Unternehmung wahr. • Spende von CHF X pro verkauftem Produkt
• Spende von X% des Stundensatzes
• Spende von X% des Jahresgewinns
Matching gift Ermutigen Sie Ihre KundInnen oder Ihre Mitarbeitende zu einer Spende. Erhöhen oder vervielfachen Sie den Betrag (matching). • Mitarbeitende spenden Restbeträge vom Lohn und Sie verdoppeln die Summe
• "ForAfrika Münz-Kässeli" für Kunden oder Mitarbeitende
Hilfseinsatz in Afrika Finanzieren Sie den Neubau einer Vorschule in Afrika. Mit einem einwöchigen Einsatz vor Ort beziehen Sie Ihre Mitarbeitende mit ein und erleben eine prägende Teamzeit. • Unternehmen und Mitarbeitende sammeln CHF 30'000.- bis 60'000.- und Mitarbeitende leisten einen einwöchigen Hilfseinsatz in Afrika.
Hike ForAfrika Sponsern Sie den Hike ForAfrika durch Geld- oder Sachspende (Verpflegung, T-Shirt, Mietauto) und unterstützen Sie damit Wasserprojekte in Afrika. Je nach Spendenbetrag verdanken wir Sie auf unseren Kanälen:
• Facebook + Instagram zusammen 3’864 Follower
• Newsletter 3’000 Kontaktadressen
• Logo auf den Sportshirts unserer HikerInnen
• Ab 1’000 CHF Verdankung mit Logo auf Social Media und Website.
• Ab 2’000 CHF Verdankung mit Logo in Newsletter und auf Website.
• Ab 5’000 CHF Aufdruck Ihres Logos auf Hike-Shirts und Verdankung in Newsletter und auf Website sowie im Rückblickvideo.

Fragen?

Zögern Sie nicht, uns bei Fragen zu kontaktieren. 
Gerne stehen wir Ihnen für Beratung oder weitere Auskunft zur Verfügung.

Mitarbeiterin bei Schweiz ForAfrika

Mariana Dittmann
Geschäftsleiterin Schweiz ForAfrika
Telefon: 044 500 36 36
Email: m.dittmann@forafrika.ch 

Was Ihre Spenden bewirken

Dank Ihrer Spenden konnten wir im Jahr 2023 über

Menschen erreichen

«In Zukunft möchte ich aus meinem kleinen Laden einen Grosshandel machen. Ich möchte auch eine Mühle zum Mahlen von Brei kaufen, damit ich neben dem Laden noch andere Einnahmequellen habe.»

− Rosemary Anania

Als Absolventin unseres Landwirtschaftstrainings arbeitete sich Rosemary mittlerweile in die Eigenständigkeit, hat eigenen Angestellte und kann ihre Kinder versorgen.

TOP